Verfahren

IAM fertigt in verschiedenen Gießverfahren Prototypen und kleine bis mittlere Serienproduktionen. Unsere Produktionskapazität beginnt bei der Losgröße 1 im Handformguss. Wir fertigen darüber hinaus im Maschinenformguss und im Kokillenguss kleine und mittlere Serien. Im Kokillenguss produzieren wir im Kippguss- und im Schwerkraft-Kokillenguss-Verfahren.

Im Anschluss an das jeweilige Gießverfahren bieten wir auch die Mechanische Bearbeitung und Oberflächenveredelung für alle Gussteile an.

Qualitätssicherung hat bei uns höchste Priorität. Deswegen werden alle Einzel- und Seriengussteile einer laufenden optischen Kontrolle unterzogen.

HANDFORMGUSS

Der Handformguss eignet sich vor allem für komplexe Geometrien und kleine Stückzahlen nach spezifischen Kundenwünschen mit einem Produktgewicht von bis zu max. 2.000 kg. Unsere Formkästen im Handformguss erreichen die Abmaße von 6.000 x 4.000 Millimeter.

Im Handformguss hergestellte Produkte lassen sich ausgezeichnet bearbeiten und weisen gute Schwingungs-, Dämpfungs-, Gleit- und Notlaufeigenschaften auf. Die Gussteile finden unter anderem Verwendung in Gas- und Dampfturbinen, Getrieben, Schließeinheiten von Kunststoffspritzgießmaschinen, Pressen, Verdichtern und Kompressoren. Herausragendes Kennzeichen unserer Gussteile sind die Dickwandigkeit und Druckfestigkeit bei gleichzeitig absolut homogenem Gefüge über die gesamte Wandstärke.

IN KÜRZE: kleine Stückzahlen – komplexe Geometrien – max. Gussgewicht bis 2.000 kg – Kastengröße 6.000 x 4.000 mm

MASCHINENFORMGUSS

Durch automatische oder halbautomatische Fahrweise auf unserer Air Impact Formanlage stellen wir komplexe und kernintensive Gussstücke von Kleinserien bis mittleren Serien aller Losgrößen her. Unsere Luftimpuls-Press-Formanlage gewährleistet eine gleichmäßige und sehr hohe Verdichtung des Formsandes und eine dementsprechend hohe Maßgenauigkeit. Dadurch reduzieren wir die Bearbeitungszugaben, was zu einer relevanten Material- und Zeitersparnis bei der Weiterverarbeitung führt.

Der Gießvorgang erfolgt über eine induktiv beheizte Vergießeinrichtung, die genaues Einhalten von Gießtemperatur und Werkstoffspezifikationen gewährleistet. Die so erreichte hohe Reproduzierbarkeit der metallurgischen Abläufe garantiert gleichbleibende Werkstoffqualität.

Unsere Formkästen im Maschinenformguss erreichen die Abmaße von 900 x 700 x 600 Millimeter. Das maximale Gussgewicht beträgt 100 kg und die Leistungskapazität liegt bei bis zu 30 Kästen pro Stunde.

IN KÜRZE: kleine bis mittlere Serien – max. Gussgewicht bis 100 kg – Kastengröße 900 x 700 mm x 600 mm – 30 Kästen pro Stunde

KOKILLENGUSS

Anspruchsvolle Geometrien und hohe Bauteilanforderungen sind optimale Voraussetzungen für unseren Kokillenguss. Im Kokillengießverfahren – wir fertigen im Schwerkraft– und im Kippkokillenguss – wird die Schmelze über einen oben liegenden Einguss in eine metallische Dauerform gegossen. Die Kokille und deren Hohlraum wird unter Wirkung der Schwerkraft ausgefüllt.

Aufgrund ihrer Wärmeleitfähigkeit bewirkt die Kokille eine beschleunigte Abkühlung der Schmelze und damit eine schnell fortschreitenden Erstarrung des Werkstücks. Dies hat ein feinkörniges und dichtes Gefüge zur Folge und garantiert sehr hohe Festigkeitswerte. Je nach Bauteilgeometrie können im Kokillenguss auch Sandkerne eingesetzt werden.

Im Kokillenguss stellen wir von 0,1 kg bis 100 kg alle für die Serienfertigung im Dauerformverfahren erreichbaren Geometrien her. Unsere Kernkompetenz liegt in diesem Bereich beim Eingießen von verschiedensten Eingießteilen aller AlSi-Legierungen.

IN KÜRZE: Kippguss und Schwerkraft-Kokillenguss – max. Gussgewicht bis 100 kg – Verwendung von Eingießteilen

MECHANISCHE BEARBEITUNG – CNC-FERTIGUNG

IAM übernimmt die Verantwortung für Ihre Produkte während des gesamten Fertigungsprozesses. Komplexe Getriebebauteile für alle Anwendungsbereiche werden in höchster Qualität bearbeitet.

An unserem Standort in Hildesheim bieten wir auf fünf modernen Bearbeitungsmaschinen neben der Mechanischen Bearbeitung unserer Gussprodukte auch die Lohnbearbeitung von Aluminium, Kupfer oder Stahlwerkstoffen an. Die Abmessungen der Bauteile können dabei bis zu 2100 x 5000 mm betragen.

Es ist unser Anspruch, zuverlässige und qualitativ hervorragende Bauteile zu liefern.

IN KÜRZE: In-house Bearbeitung unserer Gussprodukte – CNC Fertigung von Einzelteilen oder Kleinserien – verschiedenste Werkstoffe – Bauteilabmessungen bis zu 2.100 x 5.000 mm

Verfahren

MATEC 30HV

Verfahren

AVEA BM 1600

OBERFLÄCHENVEREDELUNG

Eloxieren

Das Eloxieren ist die gängigste Methode zur Veredelung von Aluminiumoberflächen. Dabei steigert das Anodisieren nicht nur die Haltbarkeit, sondern ermöglicht vielfältige farbliche und dekorative Gestaltung. Unsere automatisierten Anlagen ermöglichen eine gleichbleibende Oberflächenqualität und somit eine hohe Reproduzierbarkeit.

Pulver­beschichtung

Die Pulver­beschichtung ist DIE Lackiermethode für Aluminiumprofile. Der Vorteil liegt dabei vor allem in seiner unbegrenzten Farbpalette, unterschiedlichen Glanzeffekten sowie einer sehr hohen Farbtreue.

Hochglanzpolieren

Das Trowalisieren entgratet scharfe Kanten, das Polieren ebnet die Oberfläche und steigert den Glanz. IAM gestaltet die Oberflächen nach individuellem Kundenwunsch. Je nach Poliermedium können matte oder (hoch-) glänzende Oberflächen erzeugt werden.

Verfahren

PRODUKTE

Verfahren

LEGIERUNGEN

Scroll to Top